Die Initiatoren der Wilden Welten

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

zur pädagogischen Arbeit mit dem Schulkalender „Wilde Welten 2022“ in Ihrer Klasse bieten wir Ihnen auf diesen Seiten zu jedem Kalenderblatt  zusätzliche Informationen an.

Entdecken Sie mit Ihren Schülern die wilden Tierwelten Baden-Württembergs.

Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V.
Landesjagdverband Baden-Württemberg e.V.

Thomas Wahl - LFV BW e.V. Präsident Dr. Jörg Friedmann - LJV BW e.V. Landesjägermeister
Thomas Wahl
LFV BW e.V.
Präsident
Dr. Jörg Friedmann
LJV BW e.V.
Landesjägermeister

Große und kleine Entdecker stoßen überall auf Interesantes und Neues, denn wilde Welten finden sich nicht nur in Nationalparks, sondern oft direkt für unserer Haustür. Um unsere heimischen Naturphänomene wiederzuentdecken, braucht es oft die Hilfe von Kennern.

Die gesamte Unterwasserwelt bleibt dem interessierten Beobachter nahezu verborgen und auch den meisten Wildtieren, die oft in unserer unmittelbaren Umgebung leben, wird man beim Sontagsspaziergang nicht begegnen. Überall heißt es, das Bewusstsein für die Natur und Umwelt müsse gestärkt werden. Doch wie soll das gehen, wenn man das zu Schützende gar nicht kennt, sich damit nicht identifiziert?

“Lernort Natur”, eine Initiative der Jäger, setzt sich damit auseinander, das fehlende Naturwissen interessant aufzuarbeiten und den Kindern die heimische Natur näherzubringen. Mit dem “Fischmobil” des Landesfischereiverbandes können Schulklassen und Feriengruppen auf Entdeckungstour gehen, um den Lebensraum Wasser und die darin vorkommenden Lebewesen zu erkunden.

Im Kalender werfen wir einen Blick in die Unterwasserwelt des Rheins. Der Fischpass in der Staustufe Iffezheim ermöglicht den Fischen, auf kurzer Strecke elf Höhenmeter zu überwinden. Sie schwimmen dabei an einem Fenster vorbei, so dass keiner der Wanderfische unentdeckt bleibt. Über dieses Nadelöhr sind 2021 über 200 erwachsene Lachse aufgestiegen, um vom Atlantik kommend in ihre Geburtsflüsse in Baden Württemberg zurückzukehren und den Lebenskreislauf von neuem zu beginnen. Mit seiner eigenen Lachzucht setzt sich der Landesfischereiverband Baden-Württemberg seit vielen Jahren für die Wiederansiedlung des Lachses ein.

Wildschafe wie das Mufflon findet man nicht nur auf Korsika oder Sardinien, auch auf der Schwäbischen Alb kann man sie entdecken. Das hat sich bis zu einem bekannten deutschen Tierfilmer herumgesprochen, der sich im Schmiechtal auf die Pirsch begab, um das scheue Muffelwild vor die Linse zu bekommen.
Lebensräume bedrohter Arten zu verbessern und auch neue Biotope zu schaffen, hat sich der Landesjagdverband zum Ziel gesetzt. Beispielhaft stellen wir in unserem Kalender blühende Brachen oder das Jagst-Biotop in Gommersdorf vor, das sich zu einem Refugium für Wasservögel und Fische entwickelt hat.

Wir wünschen Ihnen viel Freude dabei, sich mit Kindern mit der Natur zu beschäftigen und die weiterführenden Impulse dieser Seiten zu nutzen.

Ein Gemeinschaftsprojekt von LFVBW und LJV

LFVBW_Logo
Goethestraße 9
70174 Stuttgart
Tel: +49 (0) 0711 252947-50
Fax: +49 (0) 711 252 947-99
Email: info@lfvbw.de

LJV_Logo
Felix-Dahn-Str. 41
70597 Stuttgart
Tel: +49 (0)711/26 84 36 0
Fax: +49 (0)711/26 84 36 29