• Wilde Welten im November 2022 - Rotauge

November 2022 – Das Rotauge

Neben dem zu den Karpfenartigen gehörenden, auch Plötze genannten Rotauge (Rutilus rutilus) sind im Herrenbach-Stausee viele weitere Fischarten zu finden.

Der See ist bei Anglern und Wanderern sehr beliebt; Baden ist wegen gefährlicher Unterströmungen nicht gestattet. Das grau-grün-silbergraue Rotauge mit den orange bis roten Flossen unterscheidet sich von der Rotfeder durch den roten Augenring, das endständige Maul und den Ansatz der Rückenflosse auf Höhe der Bauchflossen. Im Schnitt erreichen die langsam wachsenden, nach 2-4 Jahren geschlechtsreifen Tiere mit ca. zehn Jahren eine Größe von 15-30 cm bei einem Gewicht von 250 g, doch können sie bis zu 14 Jahre alt, 50 cm groß und 2,8 kg schwer werden.

Die von Zooplankton und Wasserpflanzen lebenden Schwarmfische halten sich sommers im Uferbewuchs auf und wandern im Winter in tiefere Bereiche ab. Da Rotaugen auch für Anglerneulinge eine leichte Beute sind, werden sie oft geangelt. Doch sind sie bei uns trotz ihres delikaten Geschmacks anders als in Osteuropa wegen ihres grätenreichen Fleischs als Speisefisch wenig beliebt und finden eher als Köderfische z.B. für Hecht und Zander Verwendung.

Partnerverband

LFVBW_Logo

Vorkommen

Local_November

Infomaterialien

Weitere Informationen zum Thema finden Sie ab Mitte Oktober 2022 an dieser Stelle

Der Wilde Welten Kalender ist ein kostenfreies Angebot für Lehrer und Schüler. Bestellen Sie den Wilde Welten Kalender 2022 noch heute für Ihre Klasse und gehen Sie gemeinsam mit Ihren Schülern durch ein wildes Jahr voller Wissen und Anregungen. Das Projekt wird gefördert von der Fischereiabgabe und der Jagdabgabe.

© Copyright - Wilde Welten 2022